Laktosefrei, vegan und ganz ohne Weizenmehl - neuer Dinkel-Zwilling von Bäcker Peter

Genuss ohne Reue bedeutet für viele Menschen auch den Verzicht oder zumindest eine Reduzierung von Backwaren mit...

„Klimpergeld-Aktion" von Bäcker Peter bringt rund 6.000 Euro für Cap Anamur

Rund 6.000 Euro zugunsten von „Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V.“ – so lautet das stolze Ergebnis der...

„Bäcker Peter für Essen“ unterstützt im Juli zwei Projekte aus der Uniklinik in Holsterhausen

Die Charity-Initiative „Bäcker Peter für Essen“ engagiert sich im Juli für gleich zwei Sozialprojekte in Holsterhausen:...

Bäcker Peter sucht „Den-Tag-Versüßer“ in Teil- oder Vollzeit zur Verstärkung seines Teams im Verkauf

Du bist ein Guten-Morgen-Wünscher, ein Lachen-ins-Gesicht-Zauberer oder ein Den-Tag-Versüßer und suchst einen Job? Na...

Ferienspaß mit dem Ferienspatz auch in diesem Jahr bei Bäcker Peter

Wir backen euch schöne Ferien! Denn auch in diesem Jahr nimmt Bäcker Peter am Ferienspatz des Jugendamtes Essen teil....


Handarbeit, Fachwissen und feinste Rohstoffe - die Martinsbrezeln von Bäcker Peter

23.10.2015

Sankt-Martins-Zeit ist Brezelzeit. Und bei Bäcker Peter kümmern sich täglich zahlreiche Teammitglieder darum, dass wir unsere Kunden stets mit frischen und per Hand hergestellten Martinsbrezeln verwöhnen. Dank der drei Varianten (pur, mit Hagelzucker oder mit Kuvertüre aus peruanischer Edelschokolade) ist für jeden Geschmack die perfekte Ausführung dabei.

Im Vorfeld des Sankt-Martins-Tages produziert Bäcker Peter täglich rund 4.000 Martinsbrezeln, am 11. November selbst sind es dann sogar rund 8.000 Stück. Acht Mitarbeiter benötigen täglich gut zweieinhalb Stunden, um die Brezeln händisch zu schlingen.

Im Anschluss werden die Brezeln mit Ei bestrichen und einige noch mit Hagelzucker bestreut, bevor sie in den Ofen wandern. Nach dem Backen erhält wiederum ein Teil der Brezeln ein händisches Bad in Schokoladen-Kuvertüre. Den Rohstoff hierfür bezieht Bäcker Peter übrigens aus der Zusammenarbeit mit einer peruanischen Bauern-Kooperative.

„Wir verwenden wie für all unsere Produkte ausschließlich beste Zutaten und stellen auch die Martinsbrezeln mit ganz viel Handarbeit, bäckerischem Fachwissen und Liebe her“, unterstreicht Bäckermeister Klaus Peter, der sich selbst nicht so recht entscheiden kann, für welche Brezel sein Herz am stärksten schlägt.

Für die Herstellung seiner Martinsbrezeln verwendet Bäcker Peter hochwertiges Weizenmehl, Hefe, Voll-Ei, Butter, Malz, Zucker und einen Weizenvorteig, der die Brezeln noch bekömmlicher macht.

Und von dem hochwertigen Ergebnis können sich die Kunden des Familien-Unternehmens jedes Jahr zur Sankt-Martins-Zeit genüsslich überzeugen.