Angebote zum Vorzugspreis: Verlängerung der Chia-Wochen bei Bäcker Peter

Gute Nachrichten für unsere Kunden. Wir verlängern in der Fastenzeit die beliebten Chia-Wochen. Das Peter Chia Brot und...

Zum Beginn der Fastenzeit gibt’s Chia-Wochen bei Bäcker Peter

Ab Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Und dafür hat sich Bäcker Peter kulinarisch etwas ganz Besonderes einfallen...

Unsere Öffnungszeiten an Rosenmontag

Auch Bäcker Peter feiert an Rosenmontag die fünfte Jahreszeit und verwöhnt seine Kunden zum Höhepunkt des närrischen...

Zwei neue leckere Produkte: Rosinenbrioche und Strammer Peter im Weltmeisterbrötchen

Aufgepasst, liebe Genießer! Wir haben ab sofort zwei neue Köstlichkeiten aus der Backstube im Sortiment. Zum Beispiel:...

Ein Klassiker kommt selten allein: Peter Brötchen und Peterliner im Angebot

In der neuen Woche bieten wir ein Bäcker-Peter-Wohlfühl-Programm mit zwei hausgemachten Klassikern. Diesmal sind...


Handarbeit, Fachwissen und feinste Rohstoffe - die Martinsbrezeln von Bäcker Peter

23.10.2015

Sankt-Martins-Zeit ist Brezelzeit. Und bei Bäcker Peter kümmern sich täglich zahlreiche Teammitglieder darum, dass wir unsere Kunden stets mit frischen und per Hand hergestellten Martinsbrezeln verwöhnen. Dank der drei Varianten (pur, mit Hagelzucker oder mit Kuvertüre aus peruanischer Edelschokolade) ist für jeden Geschmack die perfekte Ausführung dabei.

Im Vorfeld des Sankt-Martins-Tages produziert Bäcker Peter täglich rund 4.000 Martinsbrezeln, am 11. November selbst sind es dann sogar rund 8.000 Stück. Acht Mitarbeiter benötigen täglich gut zweieinhalb Stunden, um die Brezeln händisch zu schlingen.

Im Anschluss werden die Brezeln mit Ei bestrichen und einige noch mit Hagelzucker bestreut, bevor sie in den Ofen wandern. Nach dem Backen erhält wiederum ein Teil der Brezeln ein händisches Bad in Schokoladen-Kuvertüre. Den Rohstoff hierfür bezieht Bäcker Peter übrigens aus der Zusammenarbeit mit einer peruanischen Bauern-Kooperative.

„Wir verwenden wie für all unsere Produkte ausschließlich beste Zutaten und stellen auch die Martinsbrezeln mit ganz viel Handarbeit, bäckerischem Fachwissen und Liebe her“, unterstreicht Bäckermeister Klaus Peter, der sich selbst nicht so recht entscheiden kann, für welche Brezel sein Herz am stärksten schlägt.

Für die Herstellung seiner Martinsbrezeln verwendet Bäcker Peter hochwertiges Weizenmehl, Hefe, Voll-Ei, Butter, Malz, Zucker und einen Weizenvorteig, der die Brezeln noch bekömmlicher macht.

Und von dem hochwertigen Ergebnis können sich die Kunden des Familien-Unternehmens jedes Jahr zur Sankt-Martins-Zeit genüsslich überzeugen.