Fachgeschäfte von Bäcker Peter über Pfingsten am Sonntag und Montag geschlossen

Kaum ist der eine Feiertag vorüber, da kündigt sich im Wonnemonat Mai auch schon die nächste Gelegenheit auf ein langes...

Sicher' dir jetzt deinen Platz für das Bäcker Peter Nachbarschaftsfrühstück in Essen-Heisingen

Das „Bäcker Peter Nachbarschaftsfrühstück“ kommt nach Heisingen! Zur insgesamt elften Ausgabe der beliebten...

Deine Mutti ist die Beste? Dann sag es ihr mit einem Muttertags-Herzchen von Bäcker Peter

Deine Mutti ist die Beste? Dann sag es ihr – mit einem Muttertags-Herzchen von Bäcker Peter. Wie schon in den...

Fachgeschäfte von Bäcker Peter an Christi Himmelfahrt wie sonst an Sonntagen geöffnet

Eine neue Woche bringt im (vermeintlichen) Wonnemonat Mai in diesem Jahr meist einen weiteren Feiertag – so auch am...

Die Charity-Initiative „Bäcker Peter für Essen“ spendet 892 Euro an die Ökumene in Schonnebeck

Große Freude bei den Verantwortlichen des Projekts „Kirche kommt mit dem Bollerwagen“ der Ökumene in Schonnebeck! Den...


Das „1905er“-Brot von Bäcker Peter vereint 111 Jahre Handwerkskunst nach geheimer Familien-Rezeptur

09.04.2016

Mit dem „1905er“-Brot präsentiert Bäcker Peter ab diesem Montag (11. April) die nochmals verfeinerte Version seines Landbrotes. Das streng gehütete Rezept wird seit nunmehr 111 Jahren und fünf Generationen von einem Bäckermeister zum nächsten gereicht. Es ist daher der handwerkliche Klassiker schlechthin im Familien-Unternehmen.

Auch Richard, Klaus Alexander Peter, die drei aktuellen Generationen des Familien-Unternehmens, haben das Rezept des „1905er“-Brotes von ihrem Vater erhalten und die Teigherstellung bis zur Perfektion verfeinert. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung ist dabei ein echtes Kunstwerk aus Handwerk entstanden: Ein äußerst hochwertiges, bekömmliches und köstliches Brot.

Das Herzstück des historischen Landbrotes ist unser eigens dafür entwickelter und ständig gepflegter Sauerteig. Das „1905er“ erfährt eine sehr lange Teigführung mit entsprechenden Ruhezeiten. Denn erst dadurch entfaltet das Brot seine einzigartigen Qualitäten.

Das neu-aufgelegte Landbrot besitzt eine intensive Kruste auf der Ober- und Unterseite. Mit Ausnahme von zwei diagonal verlaufenden Schnitten ist die Oberfläche von Hand mit Mehl bestäubt. Optisch variiert die Kruste von orange- bis zu haselnussbraunen Farbtönen.

Die Krume verströmt einen angenehmen Geruch nach frischem Roggen. Dieser wird abgelöst von einer süßlich-malzigen Note und geht schließlich zu einem feinen Röstaroma über. Die Krume ist leicht klebrig und feucht. Im Mund ergibt sich dadurch ein vorzügliches Geschmackserlebnis.

Das „1905er-Brot“ besticht durch sein mildes Aroma und seinen Roggengeschmack gepaart mit intensiven Röstaromen. Es ist vegan, laktosefrei und passt zu allen Gelegenheiten. Es ist unsere Form eines modernen Brot-Klassikers und schmeckt mit allen Belägen und Brotaufstrichen.

Zutatenliste: ROGGENVOLLKORNMEHL, Wasser, WEIZENMEHL, SAUERTEIG (ROGGENVOLLKORNMEHL, Wasser), HAFERMEHL, Natursalz, Zuckerrübensirup, Backhefe, Malzmehl.

Allergene: Weizen, Roggen, Hafer.

 

Nährwerte pro 100 Gramm
Energie in kJ:865
Energie in kCal:206
Fett:1,201 g
davon ges. Fettsäuren:0,000 g
Kohlenhydrate:41,500 g
davon Zucker:1,672 g
Ballaststoffe:6,353 g
Eiweiß:6,737 g
Salz:0,514 g
Kohlenhydrate / 12:3,458 g