Vinschgauer Brot und Apfelringe machen Lust auf die neuen Angebote der Woche

Unser saisonales Vinschgauer Brot bleibt eine Woche länger als Angebot in unseren Fachgeschäften erhältlich. Dazu gibt's...

Neu in den Fachgeschäften: Winteramerikaner sorgen für eine köstliche Weihnachtsstimmung

Bäcker Peter präsentiert einen echten Gebäck-Klassiker zur (Vor-)Weihnachtszeit. Unsere Winteramerikaner (1,20 Euro pro...

Bäcker Peter und der Essener Mühlenbergshof starten eine bEIspielhafte Zusammenarbeit

Es ist der Startschuss für eine bEIspielhafte Zusammenarbeit in Sachen lokaler Nähe, Transparenz, Nachhaltigkeit und...

Quarkbällchen und Vinschgauer Brot als Verwöhnangebote zum Vorzugspreis erhältlich

Das saisonale Vinschgauer Brot kehrt für kurze Zeit als „Angebot der Woche“ ins Sortiment von Bäcker Peter zurück. Die...

Die Charity-Initiative „Bäcker Peter für Essen“ spendet 971 Euro an die Musikschule Tonleiter im Südviertel

Große Freude bei der Musikschule Tonleiter. Den ganzen Oktober über hat Bäcker Peter im Rahmen der Charity-Initiative...


Bäcker Peter zum dritten Mal in Folge mit dem „Meister.Werk.NRW"-Preis für besondere Leistungen im Lebensmittelhandwerk ausgezeichnet

21.06.2016

Große Ehre für Bäcker Peter: Das Essener Familien-Unternehmen ist bereits zum dritten Mal in Folge von Nordrheinwestfalens Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel mit dem „Meister.Werk.NRW“-Preis ausgezeichnet worden.

Insgesamt ehrte Remmel im Düsseldorfer maxhaus 68 Bäcker, Fleischer und Brauereien aus ganz NRW für ihre besonderen Leistungen im Lebensmittelhandwerk.

„Verbraucherinnen und Verbraucher interessieren sich zunehmend dafür, was sie kaufen, woher die Produkte kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Vor allem regional erzeugte Lebensmittel gewinnen daher an Bedeutung. Handwerkliche Lebensmitteherstellung ist weit mehr als nur die Zutaten zusammen zu rühren. Dahinter verbergen sich profundes Wissen und lange Tradition“, erklärte Remmel in seiner Laudatio.

Für die Vergabe des Preises galten jedoch noch weitere Kriterien. So bewertete die NRW-Landesregierung auch Faktoren wie eine gerechte Bezahlung, die Ausbildung von Gesellen, die sorgfältige Auswahl von Rohstoffen und die regionale Verankerung.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie bestärkt uns darin, dass wir uns in der Unternehmens-Entwicklung auf dem richtigen Weg befinden, den wir auch künftig konsequent voranschreiten wollen“, kommentierte Bäckermeister Klaus Peter, der den Preis gemeinsam mit seinem Sohn Alexander (ebenfalls Bäckermeister) in Empfang genommen hat.