Bäcker Peter sucht Berufskraftfahrer zur Verstärkung seines Teams

Bäcker, Konditor, Backstubenhelfer, Verkaufs- oder Büro-Mitarbeiter und noch viele mehr. Rund 500 Mitarbeiter mit den...

Bäcker Peter spendet 2.380 Euro an die Josefschule und die Kita Regenbogenland in Kupferdreh

Große Freude bei gleich zwei Kupferdreher Einrichtungen! Den ganzen März über hat Bäcker Peter im Rahmen der...

WAZ-Leser wählen Bäcker Peter zum besten Bäcker Essens

Große Ehre für Bäcker Peter! Die Leser der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) haben unser Familien-Unternehmen in...

Bäcker Peter verlängert erfolgreiche „Klimpergeld“-Aktion zugunsten von Cap Anamur

Eine kleine Idee mit großer Wirkung: Warum nicht die eigenen Kunden fragen, ob sie von ihrem Wechselgeld ein paar Cent...

„Bäcker Peter für Essen“ unterstützt das Projekt „Kirche kommt mit dem Bollerwagen“ in Schonnebeck

Auf ihrer Tour durch die Stadtteile wandert die Charity-Initiative „Bäcker Peter für Essen“ im April nach Schonnebeck...


Bäcker Peter sucht engagierten Bäcker für seine caritative Ausbildungsbäckerei in Gambia

16.08.2017

Apfelkuchen, Käsekuchen, Weißbrot und Muffins – leckere Backwaren nach Originalrezepten von Bäcker Peter sind seit Ende März auch in der gambischen Hauptstadt Banjul erhältlich. Denn das Essener Familien-Unternehmen hat in dem westafrikanischen Land eine caritative Ausbildungsbäckerei eröffnet, um den Menschen vor Ort eine berufliche Perspektive zu geben. Jetzt sucht Bäcker Peter Verstärkung für das Hilfs-Projekt und bietet zugleich die Möglichkeit einer einzigartigen Erfahrung!

„Es wäre schön, wenn wir einen Bäcker oder gar einen Meister fänden, der sich engagieren und mithelfen möchte und für einen gewissen Zeitraum nach Banjul geht. Denn es ist wichtig, dass die Mitarbeiter dort angeleitet werden, um ihre handwerklichen Qualitäten weiter zu verbessern“, berichtet Klaus Peter.

Das Firmenoberhaupt von Bäcker Peter hat das Projekt selbst angeschoben, die Backstube in Banjul aufgebaut und die Mitarbeiter sogar vor Ort eingearbeitet. Voraussichtlich im November wird der Bäckermeister wieder persönlich nach Banjul reisen, „doch im Grunde genommen benötigen wir jemanden, der über einen längeren Zeitraum anwesend ist.“

Klaus Peter selbst lernte das Land Gambia und seine Einwohner vor rund sieben Jahren kennen. Über die Freundschaft zur Dresden-Banjul-Organisation (DBO) riss der Kontakt nie ab, sondern er intensivierte sich vielmehr.

Noch im Juli erhielt Klaus Peter Besuch von DBO-Mitbegründer Heinz Bormann, der bereits seit 1986 in Banjul lebt. „Durch Heinz und die Organisation stehen wir in permanentem Kontakt und sind über die Situation vor Ort stets informiert. Die Bäckerei wird sehr gut angenommen, und sie gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich eine berufliche Existenz aufzubauen“, berichtet Klaus Peter.

Doch nun geht es zunächst einmal darum, einen engagierten und auch ein wenig abenteuerlustigen Bäcker zu finden, der quasi als Lehrbäcker für einige Zeit nach Gambia geht. Interessenten wenden sich bitte per E-Mail an info[at]baecker-peter.de oder melden sich telefonisch unter 0201 / 862 333 0 bei Bäcker Peter. Dort erhalten sie auch weiterführende Informationen und können sich einen ersten Eindruck von der spannenden Aufgabe machen.